Volkstrauertag - Sonntag, 18.11.2018 - 

Am Friedhof um 11:00 Uhr

Die Gedenkveranstaltung wird vom gemischten Chor Sensweiler gestaltet.

Bürgerstammtisch

 

Der Bürgerstammtisch am 17.08.2018 in der Schmidte Stub war wieder gut besucht.

Norbert Rieger eröffnete den Abend und entschuldigte Bürgermeister Günter Gros, der aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein konnte.

Folgende Punkte wurden angesprochen:

  • Radweg:

Der Radweg zwischen Wirschweiler und Sensweiler wird Anfang 2019 gebaut. Der Bund übernimmt dafür die meisten Kosten. Die Gemeinde kümmert sich um die Pflege.

 

  • Pflastersteinstreit:

Bei der Verhandlung in Bad Kreuznach hat die Richterin den Vergleich vorgeschlagen, dass die Gemeinde Sensweiler 75% der Kosten (ca. 40 000€) und die Gegenseite 25 % übernehmen soll. Da die Gemeinde Sensweiler diesen Vergleich nicht annehmen möchte, wird ein Urteil darüber am 04. Oktober im Gericht Bad Kreuznach gesprochen.

 

  • Kaputte Rinnsteine

Die kaputten Rinnsteine der Gemeinde werden ersetzt. Da der Kreis dafür zuständig ist, trägt er auch die Kosten.

 

  • Touristische Nutzung der Steinbachtalsperre

Der Verein Zukunft Steinbachtal ist jetzt gegründet und setzt sich dafür ein, dass ein Wanderweg um den See möglich gemacht wird. Die Pläne mit dem vorgeschlagenen Verlauf des geplanten Wanderwegs wurden den Anwesenden zur Ansicht gegeben.

 

  • Leitung Primstalsperre

Die Überleitung zwischen der Steinbachtalsperre und der Primstalsperre ist jetzt fertig: Es sind 32 km Rohre.

 

  • Landratswahlen

Die Landratswahlen finden am 26.08.2018 statt. Da das Bürgerhaus an dem Tag vermietet ist, muss das Wahllokal ins obere Geschoss ausweichen und ist somit nicht barrierefrei. Personen mit Gehbehinderung werden gebeten, per Briefwahl zu wählen. Falls es eine Stichwahl geben sollte, wird sie am 12.09.2018 stattfinden.

 

  • Wahlen in Sensweiler

Am 12. 05.2019 findet in Sensweiler die Wahl für den Ortsgemeinderat und den Bürgermeister. Da einige Mitglieder des Ortsgemeinderat nicht wieder gewählt werden möchten und den Bürgermeister Günter Gros auch nicht mehr zur Wahlstehen wird, sucht die Gemeinde nach jungen und tatkräftige Kandidaten.

 

  • Blumenbeete

Es werden wieder Paten für die Pflege von Blumenbeetenim Dorf gesucht.

 

  • Unterstützung für den Ortsgemeinderat gesucht!

Der Ortsgemeinderat sucht interessierte Bewohner für eine Arbeitsgruppe, um Ideen für die Gemeinde zu entwickeln und in die Tat umzusetzen, (wie z. B. ein Dorffest zu organisieren)

 

  • Gemeinde Traktor und Rasenmäher

Der Gemeindearbeiter, Peter Endres, berichtete über die Geräte der Gemeinde. Der Traktor wurde repariert und ist wieder funktionsfähig. Der Rasenmäher hingegen ist defekt und funktioniert zur Zeit nicht richtig.

 

  • Stühle Altenstube

Brigitte Stenzhorn hat es ermöglicht, dass die Altenstube neue Stühle bekommt.

 

  • Schöffenwahlen

Der Ortsgemeinderat hat Sigrid Brunk für die Schöffenwahl vorgeschlagen.

 

  • Räume der KSK Filiale

Die ehemaligen Räume der Kreissparkasse stehen zum Verkauf. Der Ortsgemeinderat überlegt schon seit längerem, was damit zu tun. Wer hätte dazu eine Idee?

Gemeindebrief Nr. 3
1. Teil 3.Brief einzelseite 2018.pdf
PDF-Dokument [22.4 MB]
Gemeindebrief Nr. 3 - Teil 2
2. Teil3.Brief einzelseite 2018.pdf
PDF-Dokument [18.1 MB]

Neue Datenschutzerklärung nach DSGVO

Der Text ist auch auf dieser Seite unter Impressum zu finden.

Datenschutzerklärung.pdf
PDF-Dokument [41.9 KB]

Der gemischte Chor Sensweiler lädt ein zum

"Singen im Mai!"

Singen im Mai -
Singen im Mai.pdf
PDF-Dokument [108.8 KB]

                             Mainacht 2018

Wissenswertes über die Geschichte des Sportvereins finden Sie hier:

Festschrift des Sportvereins 1964
Festschrift Sportverein 1964.pdf
PDF-Dokument [11.5 MB]
Gemeindebrief März-April-Mai 2018
Gemeindebrief März-April-Mai 2018.pdf
PDF-Dokument [11.7 MB]

6. Dezember - Schmücken des Weihnachtsbaums und Besuch des Nikolaus in Sensweiler

Volkstrauertag

Die alljährliche Gedenkfeier zum Volkstrauertag auf dem Friedhof in Sensweiler fand am 19.11.2017 um 10:30 Uhr nach dem Gottesdienst in der Kirche statt. Nach einer kurzen Ansprache vor den Grabstätten der gefallenen Soldaten wurde ein Kranz niedergelegt. Der Gemischte Chor Sensweiler begleitete die Feier mit einigen Liedern.

Bürgerstammtisch

Der Bürgerstammtisch am 09. November wurde wieder sehr gut angenommen.

Bürgermeister Günter Gros stellte zuerst den neuen Gemeindearbeiter, Christian Endres, vor. Dann sind folgende Themen mit den Anwesenden diskutiert worden:

  • Pflasterstein Rechtsstreit
  • Bürgerinitiative für die touristische Nutzung der Steinbachtalsperre
  • Martinsumzug am 12.11.2017
  • Nikolausfeier im Rahmen des lebendigen Adventskalenders

Management und Vermietung Bürgerhaus

Bitte wenden Sie sich bei Buchungsanfragen an:

Roland Mildau und Simone Mildau-Knapp

Mobil: 0176-80328470

Festnetz: 06786-2926759

E-Mail: r.mildau@gmail.com

Informationen per E-Mail

Beim letzten Bürgerstammtisch wurde von einigen Bürgern und Bürgerinnen den Wunsch geäußert, über anstehende Veranstaltungen im Dorf per E-Mail informiert zu werden. Die Ortsgemeinde wird diesem Wunsch nachkommen und in Zukunft in regelmäßigen Abständen jeder Bürgerin/jedem Bürger eine solche Informationsmail zuschicken. Voraussetzung dafür ist, dass Sie der Ortsgemeinde ihre E-Mailadresse mitteilen. Wenn Sie daran Interesse haben, schicken sie uns bitte ihre E-Mailadresse über das Kontaktformular. Die Adressen werden vertraulich behandelt und nur zu diesem Zweck benutzt.

Am 20.07.2017 wurde Sigrid Brunk zur weiteren Beigeordneten der Ortsgemeinde Sensweiler gewählt.

 

Am 29.06.2017 fand der zweite Bürgerstammtisch statt.

 

Die Gemeindeschwester Plus, Frau Lang, wurde eingeladen, um die Bürger über ihre Arbeit zu informieren.

 

"Die Landesregierung Rheinland-Pfalz startete am 01. Juli 2015 mit dem Modell Projekt Gemeindeschwester Plus ein neues Angebot für hochbetagte Menschen, die noch keine Pflege brauchen, sondern Unterstützung und Beratung in ihrem aktuellen Lebensabschnitt.

Die Gemeindeschwester Plus schließt eine Lucke der Unterstützung und Beratung. Sie berät nicht zur Fragen der Pflege und erbringt keine Leistungen, die bereits heute von ambulanten Pflegediensten oder anderen geeigneten Anbietern erbracht und von den Pflegekassen finanziert werden.

Die Gemeindeschwester Plus besucht die Menschen nach deren vorherigen Zustimmung zuhause und berät sie individuell: zum Beispiel darüber, welche Angebote und sozialen Kontakte zur Stärkung der Selbstständigkeit vor Ort genutzt werden können und welche präventiven Vorkehrungen getroffen werden können, um Pflegebedürftigkeit möglichst lang zu vermeiden. Ziel ist, die Selbstständigkeit hochbetagter Menschen lange zu erhalten."

(Quelle: Verbandsgemeinde Herrstein)

 

Frau Lang informierte auch über die "Notfalldose". Es handelt sich um eine kleine runde Dose, die einen Begleitzettel mit den wichtigsten medizinischen Daten der betroffenen Person enthält . Der Begleitzettel selbst enthält wichtige grundlegende Informationen wie z.B. über Vorerkrankungen und chronische Erkrankungen (z.B. Herzinfarkt, Diabetes, Rheuma, usw...) Allergien, über benötigte Hilfsmittel und operative Eingriffe (Herzschrittmacher, Bypass...) Es gibt eine Spalte für ständig benötigte Medikamente, Adresse von Angehörigen, Hausarzt und Pflegepersonal. Es wurde sogar an Information über eventuelle Haustiere gedacht.

Die Notfalldose wird in der Kühlschranktür aufbewahrt. Rettungshelfer sind in ganz Deutschland über das Konzept der Notfalldose informiert. Bei einem Notfall werden die Sanitäter durch Aufkleber an der Haustür und dem Kühlschrank auf die Notfalldose aufmerksam gemacht.

Die Notfalldose ist kostenlos in alle Apotheken erhältlich oder kann auch im Internet bestellt werden.

Am 13.06.2017 wurde Norbert Rieger zum 1. Beigeordneten gewählt.

 

Unser Mai-Baum

Unser Hexen-Feuer

Der  1. Bürgerstammtisch wurde gut angenommen!

Um die 30 Bürger und Bürgerinnen haben sich am Freitag in der Schmidte Stub bei Gunther versammelt.

Norbert Rieger informierte über die Arbeit des Ortsgemeinderats und über aktuelle und für die Gemeinde wichtige Themen.

Die Anwesenden hatten die Gelegenheit, Ihre Meinung dazu zu äußern und Vorschläge zu machen. Es entwickelte sich eine gute Diskussion in lockerer Atmosphäre.

Es wurde entschieden, den Bürgerstammtisch einmal im Quartal stattfinden zu lassen.

 

 

Hier finden Sie uns

Ortsgemeinde Sensweiler

Günter Gros

Neuweg 2a

55758 Sensweiler

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter 06786-290464

E-Mail:

info@sensweiler.eu

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ortsgemeinde Sensweiler